Nominierungen für den „Zeitgeschichte digital“-Preis 2019: Visual History

 

Der Verein der Freunde und Förderer des ZZF Potsdam e.V. vergibt am 28. November 2019 zum dritten Mal den „Zeitgeschichte digital“-Preis.

Der Beitrag, der die Chancen digitaler Werkzeuge und die technischen Möglichkeiten einer Online-Präsentation am besten mit einer überzeugenden Fragestellung und überraschenden Ergebnissen zu verbinden weiß, wird mit einem Preisgeld von 500 Euro ausgezeichnet.

In die Auswahl einbezogen wurden alle im Jahr 2018 veröffentlichten Beiträge auf den „Zeitgeschichte digital“-Portalen Docupedia-Zeitgeschichte, Zeitgeschichte online, Zeithistorische Forschungen und Visual History.

Die jeweils verantwortlichen Redaktionen haben in einer Vorauswahl zwei bis drei Nominierungen vorgenommen, aus denen eine Jury, die sich aus dem Vorstand des Freundeskreises (Dr. Hans Ehlert, Prof. Dr. Christoph Kleßmann, Prof. Dr. Helmut Knüppel, PD Dr. Christopher Neumaier, Dr. René Schlott, Eberhard Weniger) zusammensetzt, eine Preisträgerin oder einen Preisträger ermittelt.

 

Nominierungen für den Zeitgeschichte-digital-Preis 2019: Visual History

Çağıl Çayır, Vom Comic zum Volksidol? Zur Geschichte von „Tarkan“, in: Visual History, 13.02.2018,
https://www.visual-history.de/2018/02/13/vom-comic-zum-volksidol-zur-geschichte-von-tarkan/

Abb.1: Tarkan mit Wölfen, in: Sezgin Burak, Der Silberne Sattel 1. Die Geburt Tarkans (Tarkan 60), Simavi Publishing Co. Ltd., London 1974, S. 6 © mit freundlicher Genehmigung

Isabel Enzenbach, Antisemitismus in der zeitgenössischen Karikatur. Das Beispiel der Netanjahu/Netta-Zeichnung in der „Süddeutschen Zeitung“, in: Visual History, 17.12.2018,
https://www.visual-history.de/2018/12/17/antisemitismus-in-der-zeitgenoessischen-karikatur/

Alon Katz, NettaNyahu © mit freundlicher Genehmigung

Lars Müller, Starving Hereros. Zur Geschichte einer „Ikone der Vernichtung“, in: Visual History, 19.11.2018,
https://www.visual-history.de/2018/11/19/starving-hereros/

Abb. 1: Fotoalbum von 1907. Quelle: Sam Cohen Library Swakopmund, o.D., o.S. Gescannte Version im Bildarchiv der Deutschen Kolonialgesellschaft, Universitätsbibliothek Frankfurt am Main, unter der Signatur CD/SCB/PA25/PA25_048 mit der Bildunterschrift „Die ersten sich ergebenden Hereros“.

Melina Scheuermann, Bilder des Alltäglichen im Krieg. Private Fotografien von Bundeswehrsoldat*innen aus dem ISAF-Einsatz in Afghanistan, in: Visual History, 19.07.2018
https://www.visual-history.de/2018/07/19/bilder-des-alltaeglichen-im-krieg/

Abb. 8
Thorsten Bräuer, Nichtfertiggestellte Häuser und verrostetes Taxi vor dem Hindukusch, Mazar-e-Sharif, 2014, © Thorsten Bräuer

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Artikel kommentieren

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code