Bilderwelten: die neue Ausgabe der Zeitschrift „informationen“

Cover: informationen 44 (November 2019), Nr. 90
Wissenschaftliche Zeitschrift des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945

In den vergangenen 20 Jahren hat die Bedeutung von Bildern für die Geschichtswissenschaft stark zugenommen. Der Bereich der „visual history“ hat sich auch in der Forschung und an den Universitäten etabliert. Bilder sind ein zentrales Medium für Propaganda und Inszenierungen, sie ermöglichen die Illustration vergangener Ereignisse, sie können Geschehnisse dokumentieren, oder sie helfen, NS-Opfern ein Gesicht wieder zu geben, sie aus der anonymen Masse als Individuen erkennbar zu machen – angesichts des Ziels des Nationalsozialismus, ihre Opfer vergessen zu machen, ein besonders wichtiges Moment von Gedenkarbeit. Bilder sind damit eine wichtige Quelle für historische Forschungen und für die pädagogische Vermittlung der NS-Vergangenheit. Keine Ausstellung funktioniert ohne eine bildliche Darstellung der Vergangenheit. Die „informationen“ nehmen sich daher dieses Bilder-Kosmos und seiner vielfältigen Aspekte an.

 

Das aktuelle Heft informationen Jg. 44 (November 2019), Nr. 90 – Wissenschaftliche Zeitschrift des Studienkreises Deutscher Widerstand 1933-1945: BILDERWELTEN

INHALT

Christoph Kreutzmüller: Werkzeug und Waffe. Faktoren des Fotografierens im Nationalsozialismus

Dirk Alt: Nicht nur in Schwarz-Weiß. Farbige Fotorelikte der NS-Zeit

Sebastian Schönemann: Der „eingefangene Moment“. Fotografien als authentische Geschichtszeugnisse des Holocaust

Jennifer Heidtke: Visueller Antisemitismus. Ein Plädoyer für die Erforschung der visuellen Dimension

Angelika Rieber: „Mit diesem Foto verbinde ich …“. Fotos zur NS-Zeit im Schulunterricht

Thomas Altmeyer: „Zeichnen, Widerstehen, Überleben“. Die Zeichnungen von Jacques Barrau in der KZ-Gedenkstätte Neckarelz

Werner Hartl: „Annaberg über alles“. Das Oberland-Gedenken am Schliersee als rechtsradikaler Erinnerungsort

 

Filme und neue Medien

Buchbesprechungen

Wieder gelesen: Helmut Qualtinger: Der Herr Karl

Zwangsarbeit bei Rheinmetall. Erinnerung ungewollt?

 

Materialien für die historisch-politische Bildung (Beilage):
Niklas von Reischach: Visuelle Agitation von Rechtsaußen. Eine Unterrichtseinheit zu Memes und historischen Stürmer-Karikaturen

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Artikel kommentieren

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code