RDK Labor

Online-Plattform zur kunsthistorischen Objektforschung

Screenshot der Website: RDK Labor (www.rdklabor.de)

Screenshot der Website: RDK Labor

Seit Anfang 2015 steht das neue, elektronische Nachschlagewerk RDK Labor zur Verfügung, eine Online-Plattform zur kunsthistorischen Objektforschung. Voraus gingen die zehn gedruckten Bände des von 1937 bis 2015 erschienenen Reallexikons zur Deutschen Kunstgeschichte (RDK), deren Inhalte in das RDK Labor eingegangen sind. Neben den bereits erschienenen werden auf RDK Labor ständig neue Artikel aus den Bereichen Architektur, Bildende Künste, Kunsthandwerk und Ikonografie, ferner zu Materialien und Techniken veröffentlicht.

Enrico Mazzanti, Holzstich in "Le Avventure Di Pinocchio: Storia Di Un Burattino" von Carlo Collodi, Florenz, 1883. http://www.linguaggioglobale.com/Pinocchio/menu_pinocchio.htm. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Pinocchio.jpg#/media/File:Pinocchio.jpg

Enrico Mazzanti, Holzstich in „Le Avventure Di Pinocchio: Storia Di Un Burattino“ von Carlo Collodi, Florenz, 1883. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons

Die neue Form der Veröffentlichung erlaubt erstmals, außerhalb des alphabetischen Fortgangs und mit farbigen Abbildungen zu publizieren, soll aber künftig auch für aktuelle Möglichkeiten der interaktiven Wissensgenerierung genutzt werden können. Mit Hilfe neuer Technologie sollen realienkundliche Forschungen und der Inhalt des RDK in veränderter Weise veröffentlicht werden. Beispielsweise können andere Medien oder Links auf weiterführende Seiten eingebunden werden wie der Artikel „Gliederpuppe“, Abschnitt D demonstriert.

Zudem ist die Einrichtung einer Kommentarfunktion für jeden Artikel geplant, in der Korrekturen und Ergänzungen hinterlegt werden können. Die Artikel werden von Fachwissenschaftlern verfasst und redaktionell überprüft. Unter der Rubrik „Quellen und Materialien“ sollen künftig Werkverträge und Rechnungen von Künstlern zusammengeführt werden, die bisher in Einzelpublikationen veröffentlicht worden sind. Der Schwerpunkt der Darstellung in den Artikeln liegt auf europäischen Beispielen in der Zeit vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Es gibt keine Artikel zu Personen oder Orten.

RDK Labor ist ein laufendes Projekt der Forschungsstelle Realienkunde am Zentralinstitut für Kunstgeschichte in München in Kooperation mit dem Institut für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln. Es lädt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Kunstgeschichte und den angrenzenden Gebieten ein, die Bearbeitung noch nicht erschienener Artikel zu übernehmen (Publizieren). Ergebnisse künftiger Projekte werden ebenfalls auf dieser Plattform veröffentlicht. Darüber hinaus wird auch zusätzliches Material dort zur Verfügung gestellt.

 

RDK Labor

 

 

Artikel kommentieren

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code