Arbeitskreis Foto:Diskurs

 

Der Arbeitskreis Foto:Diskurs ist eine selbst organisierte Initiative, die sich an den Bedürfnissen jüngerer Geisteswissenschaftler*innen orientiert. Der Arbeitskreis greift damit den vielfach geäußerten Wunsch nach Interdisziplinarität und gemeinsamer Reflexion über die vielfältigen Forschungsarbeiten mit dem Schwerpunkt Fotografie auf.

Die Fotografie und ihre Produkte, die fotografischen Bilder, werden beständig als Quellen genutzt oder selbst zum Untersuchungsgegenstand. Ebenso ergeht es den Akteur*innen und der Beschäftigung mit fotografischen Praktiken. Dabei befinden sich Historiker*innen wie Wissenschaftler*innen der Nachbardisziplinen in einem kleinen Kreis derer, die sich mit spezifischen Fragen rund um die Fotografie beschäftigen.

Das Foto zeigt den berühmten Apachen Krieger Geronimo, der während der Louisiana Purchase Weltausstellung, 1904 in St. Louis fotografiert wurde. Die Reflexion in seinem Auges zeigt die Fotografin. Library of Congress, Washington, USA. Fotografinnen: Gerhard Sisters ca. 1904, gemeinfrei.

Der Arbeitskreis sieht sich als Forum und Diskussionsplattform für Doktorand*innen und Postdocs und soll alle drei Monate stattfinden. Es werden laufende Forschungsarbeiten vorgestellt und diskutiert. Der Arbeitskreis bietet den Rahmen zur Auseinandersetzung mit aktuelle Positionen, Forschungsthemen, methodischen Ansätzen sowie Problemen und öffnet durch den interdisziplinären Diskurs den Blick für Zugangsweisen, Ideen und den Austausch in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung.
Ein optionales Angebot, anschließend an das jeweilige Treffen, wird als Schnittpunkt zur Praxis gesehen.

Auftaktveranstaltung

Datum: 13.04.2018
Uhrzeit: 9-17.30 Uhr

Ort: Humboldt-Universität, Institut für Geschichtswissenschaften, Friedrichstr. 191

I. Round Table: Vorstellung der Teilnehmer*innen & Projekte

II. Kurzvortrag von einer/m Teilnehmer*in (15 Min.) mit anschließender Diskussion

III. Vorstellung der Website und ihrer Möglichkeiten als Plattform

IV. Lunch

V. Institutionsbesuch der Collection Regard in Berlin Mitte,
Ausstellungsgespräch mit dem Sammler und Galeristen Marc Barbey

 

Weitere Programmdetails folgen in Kürze.

Anmeldungen richten Sie bitte über das Kontaktformular auf der Homepage.

Artikel kommentieren

Ihre Email wird nicht veröffentlicht.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code